DPSG Kulmain

Rover

Rover gestalten ihre Zusammenkünfte zunehmend eigenverantwortlich. Sie sind unterwegs, nicht nur an verschiedenen Orten, sondern auch vom Jugendlichsein zum Erwachsensein.

Im Stamm Kulmain gibt es zurzeit vier aktive Roverrunden: Sippe Wildschwein, Sippe Bär, Sippe DraBi und Sippe Panther

Sippe Wildschwein

Sippe Wildschwein

Die Sippe Wildschwein hat immer sonntags von 17:30-19:00 Uhr Gruppenstunde im Pfarrheim. Sie besteht seit dem Jahr 2007 und wird von Lukas Birkner und Jonathan Scharf geleitet.

Zurzeit besuchen 11 Jungs und Mädels im Alter von 11-13 Jahren regelmäßig die gemeinsamen Treffen. Dort essen sie am liebsten gemeinsam, machen Spiele und Sport und manchmal auch einfach nur Schmarrn.

Sie waren schon beim Ayus Pur, dem Willi-Siller-Lager, einem Wölflingslager und verschiedenen Stammeslagern dabei. Dabei war die Teilnahme am Ayus Pur ihr bisher schönstes Erlebnis. In Zukunft wollen sie unbedingt einmal ein Reise in Ausland machen. Ihr Motto: "Spaß haben"


Sippe Bär

Sippe Bär

Seit Oktober 2014, genau 10 Jahre nach unserer Gründung, sind auch wir, die Sippe Bär endlich Rover. Von anfänglichen 25 Kindern sind jetzt noch sechs Jugendliche im Alter von 18-19 Jahren übrig geblieben. Unsere Gruppe besteht aus 5 Mädels und einem Jonas und wird von Sabrina Stahl geleitet. Wenn wir uns freitags zu unseren Gruppenstunden treffen haben wir immer viel Spaß und leben unsere Verrücktheit aus. Am liebsten fahren wir Zug, machen Stadtrallye und Kochen uns was Leckeres (wie z. B. den legendären Schweinebraten am Roverversprechen). Natürlich gibt`s bei uns auch immer was zu Plaudern.

Unsere bisherigen Highlights waren das Jamboree 2011 in Schweden, das Willi-Siller-Lager in Friedenfels, das Ayus-Pur in Bad Abbach, unser Jubiläumslager 2013 in Kandersteg, unser Roverversprechen und natürlich die zahlreichen Stammeslager, bei denen wir am Start waren.

Zukünftig wollen wir auch noch unser Projekt "Rügen mit'n Radl" verwirklichen, eigene Gruppen leiten und unsere Woodbadge-Ausbildung absolvieren. Außerdem freuen wir uns wahnsinnig auf die Jamborees 2015 in Japan und 2019 in den USA. Des Weiteren möchten wir uns mit einem Aufforstungsprojekt für die Umwelt engagieren.

Unser Motto: "Wou mia san is schey!"

Sippe DraBi

Sippe DraBi

Günther Bäte ist Gruppenleiter der Sippe DraBi. In verschiedenen Konstellationen gibt es uns seit dem Jahr 2001. Insgesamt sind wir jetzt 11 Rover im Alter von 20 bis 22 Jahre.

Zu unserer Gruppenstunde treffen wir uns immer dienstags von 19:00 bis 20:30 Uhr. Dort machen wir meist sinnvolle Themenbearbeitungen, wie z.B. Pilzkunde im Herbst oder Tannennadeln sammeln und ordnen. Außerdem unterstützen wir den Landesbund für Vogelkunde mir regelmäßigen Spenden. Ansonsten unternehmen wir ausgedehnte Wanderungen, egal welches Wetter, weil "es kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung gibt".

Wir waren schon auf verschiedenen Unternehmen, z.B. dem Piratenlager, dem Ayus Pur, dem Willi-Siller-Lager und zum Teil auf dem Jamboree in Schweden. Unser schönstes Erlebnis war bisher das Roverversprechen im August 2011 auf dem Staffelberg. Unser Sippen-Motto: "Wer sich erinnert, der war nicht dabei"

Sippe Panther

Sippe Panther

Die Roverrunde Panther wird geleitet von Bianca Greger. Die Gruppe gibt es schon seit 2000 und die trifft sich meistens freitags. Die Rover der Jahrgänge 1993/1994 quatschen und essen am liebsten miteinander im Container oder unternehmen abends etwas miteinander.

Sie nahmen schon an zahlreichen Zeltlagern, wie dem Castra BuFiLa, passwort blau, Ayus Pur, usw. teil. Außerdem waren sie schon im International Scout Centre in Kandersteg und auf dem World Scout Jamboree 2011 in Schweden.

Viele der Panther haben bereits eine Leitertätigkeit übernommen oder engagieren sich in der Vorstandschaft des Stammes oder Bezirkes.